Markus Huber, Winzer des Jahres 2015, mit Falstaff-Chefredakteur Peter Moser

© Falstaff Verlags GmbH/APA-Fotoservice/Schedl

WERBUNG
07/01/2015

Winzer des Jahres kommt aus dem Traisental

Falstaff-Auszeichnung für erst 35-Jährigen Markus Huber

von Gilbert Weisbier

Ein junger Winzer aus dem kleinen niederösterreichischen Weinbaugebiet Traisental, wurde von der Falstaff-Redaktion zum Winzer des Jahres 2015 gekürt. „Ich bin glücklich und wirklich stolz auf dies Auszeichnung“, strahlt der 35-Jährige MArkus Huber, der bald zum dritten Mal Vater wird.
Huber hat sich in und mit seinem Weingut in Reichersdorf, Bezirk St. Pölten, für die qualitative Weiterentwicklung des Weinbaus in der Region eingesetzt. „Wir haben über mehrere Jahre hochwertige Weine produziert. Jetzt haben wir das Glück, das die Jury das anerkennt“, sagt Huber, dessen Produktion zu drei Vierteln aus Grünem Veltliner besteht.

Er hat Praktika bei bekannten österreichischen Weingütern absolviert und sich Erfahrungen in südafrikanischen Spsitzenbetrieben angeeignet.

Huber hat den Betrieb eder Eltern in nur wenigen Jahren deutlich weiter entwickelt und gehört zu den größen Weißweinexporteuren des Landes.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.