Chronik | Niederösterreich
19.11.2017

Wiener Neudorf: Transporter steckte in Unterführung fest

Die Feuerwehr griff zu ungewöhnlichen, aber effektiven Maßnahmen, um das Fahrzeug wieder frei zu bekommen.

Ein in einer Unterführung festgesteckter Transporter hat am Samstag für einen nicht alltäglichen Feuerwehreinsatz in Wiener Neudorf (Bezirk Mödling) gesorgt: Nachdem die Polizei die Unterführung gesperrt hatte, ließen die Einsatzkräfte die Luft aus allen Reifen. Um laut Feuerwehr weitere "kostbare Zentimeter des Federweges" zu gewinnen, wurde der Transporter mit Feuerwehrmitgliedern "beladen".

Das Fahrzeug konnte anschließend mittels Seilwinde geborgen und mit frischer Luft in den Reifen zur nächsten Werkstatt gebracht werden. Verletzt wurde bei dem Zwischenfall niemand.

Die Unterführung am sogenannten SCS-Ring ist nicht zum ersten Mal zur "Mausefalle" für Lenker größerer Fahrzeuge geworden, sagte Michael Biegler von der Feuerwehr Wiener Neudorf der APA. "In den vergangenen Jahren sind etliche Wohnmobile oder Transporter an dieser Stelle stecken geblieben."