Wieder Alarm in der Chemie-Halle

© Foschum Markus

Wieder Alarm in der Chemie-Halle
09/18/2012

Wieder Alarm in der Chemie-Halle

Sooß – Rauchendes Fass beim Räumung / Feuerwehr rückte an

Die mittlerweile „berühmte“ Chemie-Halle in Sooß sorgte am Dienstagvormittag wieder für Aufregung und für einen Großeinsatz von Feuerwehr, Rettung und Polizei. Bei der Räumung der ehemaligen Produktionshalle für Reinigungsmittel, in der zahlreiche Fässer mit diversen Chemikalien seit Jahren gelagert sind, begann ein leckes Fass plötzlich zu rauchen und sich extrem zu erhitzen. Aus Vorsicht wurden sofort die Einsatzkräfte alarmiert und die unmittelbare Umgebung abgeriegelt.

„Es kam beim Abtransport eines Fasses zu einer thermochemischen Reaktion, bei der Rauch und Hitze entstanden. Gefährdet war jedoch niemand“, sagte Bezirkshauptmann Heinz Zimper, der sich persönlich vor Ort über die Situation und den Fortgang der Arbeiten informierte. Für Zimper steht aber fest: „Der heutige Vorfall bestätigt, dass wir mit besonderer Sorgfalt bei der Räumung vorgehen müssen.“ Vor Ort sind Experten beschäftigt: „Wir werden noch mehr chemische Analysen machen müssen. Das hat Priorität, um die Gefahr zu kennen“, sagte Zimper.

Eine unmittelbare Gefährdung soll nicht gegeben sein. Doch ein Chemiker betonte, dass „das alles weg muss“. Schließlich sei nicht auszuschließen, dass Feuchtigkeit in Halle und Behältnisse gelangt und es dann zur chemischen Reaktion kommt.

Eine solche hatte schon am Samstag zu drei Verletzten und einem großen Feuerwehreinsatz geführt. Die Räumung soll noch diese Woche erfolgen.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.