Chronik | Niederösterreich
23.04.2012

Wer Verkehr spart, erntet fröhliche Zinsen

In Langenlois werden Kinder, die nicht mit dem Pkw in die Schule kommen, belohnt.

Dass man bei den Jüngsten ansetzen muss, ist den Verantwortlichen in der Verkehrsspargemeinde Langenlois, Bezirk Krems, klar: Sie belohnt auch heuer Kinder, die nicht mit dem Pkw in die Schule kommen.

Von 323 Volksschulkindern werden nur noch rund 70 von den Eltern im Pkw abgeliefert. Alle anderen setzten bereits auf die eigenen Füße, das Fahrrad oder einen öffentlichen Bus. Das ist das Ergebnis einer Aktion des Vereins "Verkehrssparen" im Vorjahr: Jedes Kind erhielt einen Verkehrs-Sparpass. Alle, die den Schulweg zu Fuß, mit dem Rad oder mit dem Schulbus zurücklegten, wurden an zufällig ausgewählten Tagen vom Team des Verkehrs-Sparvereines an den Zugangswegen zur Schule mit einem Aufkleber für den Pass belohnt.

Wer genügend gesammelt hatte, wurde zu einem Spiele- und Grillfest bei der Freizeitanlage am Kamp eingeladen. "Der gemeinsame Schulweg steigert Selbstbewusstsein und das Gemeinschaftsgefühl und hilft beim Klimaschutz", betont Stadtrat Stefan Nastl.