Chronik | Niederösterreich
08.05.2017

Welser Supermarkträuber nach Monaten gefasst

Der Mann hatte die Angestellten mit einem Messer bedroht und gezwungen, den Tresor zu öffnen.

Ein 20-jähriger Welser ist von der oberösterreichischen Polizei nach Monaten als Supermarkträuber überführt worden. Der Mann war am 28. Oktober des Vorjahres zur Sperrstunde maskiert über einen Lieferanteneingang in das Geschäft eingedrungen, hatte zwei Angestellte mit einem Messer bedroht und gezwungen, den Tresor zu öffnen.

Nach der Tat flüchtete der 20-Jährige mit dem Geld zu einem Bekannten. Zu diesem sagte er, er solle weitere Freunde kontaktieren, die ihn schließlich mit dem Auto abholten. Der Mann ist nicht geständig, er wurde in die Justizanstalt Wels eingeliefert. Seine unfreiwilligen Helfer wussten laut Polizei nichts von der Tat, gegen sie werde daher auch nicht ermittelt.