© bildtechnik/23..jpg

Niederösterreich
07/03/2013

Wilde Verfolgungsjagd mit Schusswechsel

Ein mutmaßlicher Autodieb wurde nach einer wilden Verfolgungsjagd geschnappt.

Zu einer wilden Verfolgunsgjagd mit Schusswaffenbgebrauch kam es in der Nacht auf Mittwoch im Weinviertel. Im Bezirk Mistelbach führte die Polizei mit zehn Streifen gerade eine Schwerpunktkontrolle durch. Gegen 3.30 Uhr in der Früh sollt dabei bei Wilfersdorf eine Routinekontrolle eines Geländeautos mit Wiener Kennzeichen durchgeführt werden. Plötzlich wendete der Lenker den Wagen und raste davon.

Zehn Polizeiautos nahmen die Verfolgung auf. Der Flüchtende ließ sich davon nicht beeidrucken und setzte seine wilde Flucht fort. Der Wagen pralle gegen einen Lichtmasten, schließlich versuchte er mit dem Geländeauto über Felder zu entkommen. Auch zwei gezielte Schüsse auf die Reifen konnten ihn nicht stoppen. Ihr Ende fand die Flucht dann an einem Baum. Der Lenker, ein 22-jähriger Litauer, flüchtete zu Fuß.

Von den Einsatzleitern der Bezirkspolizeikommanden Mistelbach und Gänserndorf wurde eine Großfahndung organisiert, bei der auch ein Polizeihubschrauber und mehrere Diensthundeführer eingesetzt wurden. An der Fahndung beteiligten sich 20 Streifen. Im Zuge dieser Fahndung wurde der Verdächtige im Ortsgebiet von Ginzersdorf, Bezirk Gänserndorf, festgenommen. Im Moment wird in Mistelbach die Vernehmung des Beschuldigten durchgeführt, anschließend wird er zur Landespolizeidirektion Wien überstellt.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.