Wein aus Schönbrunn

Die "WienWein"-Winzer betreiben wieder Weinbau in Schönbrunn und erwecken die 1744 gerodete Lage Liesenpfenning zu neuem Leben.

Es ist keine klassische Lage für einen Weingarten, dennoch wurde schon vor hunderten Jahren im Schlosspark Schönbrunn Wein kultiviert. Der historische Weingarten "Liesenpfenning" wird jetzt von den WienWein-Winzern wieder zum Leben erweckt. Natürlich ist es nicht das einzigartige Terroir, das die Weinbauern dazu motiviert hat, sondern wohl eher der Marketing-Wert eines Schönbrunn-Weines. Der Bürgermeister hat ja schon seinen City-Wein vom Schwarzenbergplatz, bleibt den erfolgreichen Winzern nur noch der imperiale Vorort. Aber was könnte zu Wiener Winzern besser passen, als Wein aus Sissis Vorgarten?

Aufmerksame Schönbrunn-Müßiggänger haben schon die ersten Weinstöcke entdeckt, aber die offizielle Auspflanzung erfolgt nun am 11. Mai. Im Rahmen der WienWein Jahrespräsentaton wird ein Weingarten mit Wiener Gemischtem Satz ausgepflanzt. Dabei werden verschiedene Rebsorten verwendet und in weiterer Folge mit unterschiedlichen Reifegraden geerntet. Das ist eine traditionelle Methode, die einerseits die Herkunft betont und andererseits das Risiko minimiert, wenn einzelne Rebsorten schlecht gedeihen sollten oder von Krankheiten befallen werden. Dann springen die anderen Sorten ein und tragen das ihre zum Wein bei, dem Wiener Gemischten Satz. Die WienWein-Winzer Rainer Christ, Michael Edlmoser, Fritz Wieninger und Richard Zahel sowie die Schönbrunn-Geschäftsführer werden persönlich die Reben setzen.

Den Vortritt lassen sie aber politischer Prominenz, allen voran Bürgermeister Michael Häupl, der ja schon Erfahrung beim Lesen vorweisen kann. Direkt vor der prächtigen Orangerie im Schloßpark wird er mit Politiker-Kollegen die ersten Reben ins Schönbrunner Erdreich setzen. Auf einer Größe von 1.000 Quadratmetern werden 1.000 Stöcke verschiedener heimischer Rebsorten buntgemischt gesetzt. Jeder Gast der Jahrgangspräsentation kann dann selbst auch einen Rebstock pflanzen. Für jeden gepflanzten Stock wird eine Patenschafts-Urkunde überreicht. Zur Verkostung gibt es alle Weine der aktuellen Jahrgänge der vier Wiener Winzer. Die Degustation findet in den modernen Räumlichkeiten des neuen Tagungszentrums von Schloß Schönbrunn statt.

Wann: Montag, 11. Mai 2009, Verkostung ab 14.00 Uhr
Wo: Schloß Schönbrunn - Tagungszentrum, Zugang Grünbergstraße, Meidlinger Tor
Wieviel: 15 Euro

Erstellt am 05.12.2011