Wanderer gerieten in Bergnot

Schlechtwetter machte das Hochkar zur Falle . . .

Bei Nebel, Schneefall und starkem Wind sind Sonntagnachmittag auf dem Hochkar (Bezirk Scheibbs) zwei Schneeschuhwanderer in Bergnot geraten. Die beiden Wiener – 37 und 38 Jahre alt – hatten beim Abstieg die Orientierung verloren und gerieten in eine 40 Grad steile Rinne. Als sie trotz guter Ausrüstung nicht mehr weiterkonnten, verständigten sie um 15.15 Uhr die Einsatzkräfte. Alpinpolizei, Bergrettung und Männer der Liftgesellschaft konnten die beiden Wanderer unverletzt bergen.

( Kurier ) Erstellt am 10.04.2012