Chronik | Niederösterreich
15.10.2017

Waldviertel: Pensionist starb in Wahllokal

Ein 82-Jähriger brach kurz vor seiner Stimmabgabe zusammen, konnte nicht wiederbelebt werden.

Ein Todesfall hat die Nationalratswahl am Sonntag in einem Wahllokal in Heidenreichstein (Bezirk Gmünd) überschattet, berichten die Niederösterreichischen Nachrichten (NÖN) online. Demnach war ein 82-Jähriger kurz vor seiner Stimmabgabe in der Aula einer Schule der Waldviertler Stadt zusammengebrochen.

Ersthelfer, darunter zwei Rettungssanitäter, versorgten den Pensionisten bis zum Eintreffen des Notarztes. Reanimationsmaßnahmen blieben aber erfolglos, schrieb die Wochenzeitung.