Chronik | Niederösterreich
07.12.2011

Waffen, Drogen: Flucht scheiterte

Verfolgungsjagd: Kriminalbeamte aus Ternitz im Bezirk Neunkirchen haben einen 53-jährigen Kriminellen aus dem Verkehr gezogen.

Ermittelt wurde wegen Betrugsverdachts, gefunden hat die Polizei eine Drogenplantage samt Waffenarsenal. Kriminalbeamte aus Ternitz im Bezirk Neunkirchen haben einen 53-jährigen Kriminellen aus dem Verkehr gezogen.

 

Betrügereien

Christian P. stand unter Verdacht in Betrügereien verwickelt zu sein. Aus diesem Grund ordnete die Staatsanwaltschaft eine Hausdurchsuchung an. Als die Beamten diese Woche an die Türe klopften, machte niemand auf. Stattdessen versuchte P. über eine Hintertüre in den angrenzenden Wald zu flüchten. Er verschwand über eine kleine Felswand ins Dickicht. Die ortskundigen Beamten konnten den Flüchtigen jedoch wenig später beim Verlassen des Waldstücks festnehmen. Bei der anschließenden Hausdurchsuchung wurden sie fündig. Im Haus befanden sich zwei professionelle Anlagen zur Aufzucht von Cannabis mit 86 Pflanzen. Obwohl gegen den Mann bereits ein behördliches Waffenverbot besteht, hortete er eine Faustfeuerwaffe mit mehreren hundert Stück Munition, elf Messer, eine Axt sowie Reizgasspray. Die Drogen und Pflanzen wurden sichergestellt und P. auf freiem Fuß angezeigt.