Chronik | Niederösterreich
22.05.2017

Verunglückte Kanufahrer in Hainburg aus Donau gerettet

Beamte von Motorbootstreife brachten zwei Wiener ans Ufer.

Beamte der Polizeiinspektion Bad Deutsch Altenburg haben am Samstagnachmittag zwei in Hainburg (Bezirk Bruck a.d. Leitha) verunglückte Kanufahrer aus der Donau gerettet. Der Mann (57) und die Frau (35), beide aus Wien, wurden sicher an Land gebracht. Sie hatten zuvor das Gleichgewicht verloren und waren ins Wasser gestürzt, berichtete die Landespolizeidirektion NÖ am Montag.

Die Verunglückten waren mit Schwimmwesten ausgerüstet und konnten sich am Kanu festhalten. Es gelang ihnen jedoch nicht, sich selbst aus der drehenden Strömung des Kehrwassers zu befreien. Die Beamten der Motorbootstreife fixierten die beiden Wiener letztlich mit einem Seil und brachten sie ans Ufer.