© KURIER/Wessig

Bezirk Gänserndorf
06/25/2014

Verkäuferin unter Palette Energy Drinks begraben

40-Jährige mit Rettungshubschrauber in Krankenhaus geflogen.

Ein lauter Aufschrei aus dem Lager – sofort eilten Mitarbeiter und Kunden einer Supermarktfiliale in Zistersdorf, Bezirk Gänserndorf, herbei. Ein knapp zwei Meter großer Gittercontainer, der bis oben hin mit Energy Drink-Dosen befüllt gewesen ist, war Dienstagvormittag beim Entladen plötzlich umgekippte und begrub eine 40-jährige Mitarbeiterin unter der schweren Last. Eine 37-jährige Kollegin wollte der Verkäuferin daraufhin helfen wieder aufzustehen, verriss sich aber selbst das Kreuz und musste ebenfalls verletzt aufgeben.

Wegen des Verdachts einer Wirbelsäulenverletzung wurde umgehend der Notarzt sowie der Rettungshubschrauber Christophorus 9 alarmiert. Dieser landete nur kurze Zeit später direkt am Parkplatz. Die 40-jährige wurde daraufhin in das Landesklinikum Mistelbach geflogen, die zweite Verletzte wurde mit der Rettung zur weiteren Behandlung ebenfalls ins Krankenhaus gebracht. Der Vorfall dürfte sich anfangs aber schlimmer dargestellt haben, als er dann sich tatsächlich darstellte, teilt die Polizei mit.

Aus dem Gleichgewicht

Beim Betreiber der Supermarktkette war leider niemand erreichbar beziehungsweise wollte man keine Auskunft geben. Laut Polizei dürfte der Container aber schlecht beladen gewesen sein und hat beim Entladen dann das Gleichgewicht verloren. Laut Polizei kann ein Fremdverschulden aus derzeitiger Sicht allerdings ausgeschlossen werden.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.