Chronik | Niederösterreich
05.12.2011

Vanuatu

Zu den bekanntesten Ländern der Erde zählt das nur 12.190 qkm große Vanuatu, das früher Neue Hebriden hieß, sicher nicht. Nur knapp 200.000 Einwohner zählt der Commonwealth-Staat im Südpazifik, der sich über eine Doppelkette von insgesamt rund 80 Inseln erstreckt. Unternehmen kann man in Vanuatu allerdings eine ganze Menge. Beliebt sind neben den Vulkanrundflügen, einem umfangreichen Tauchangebot und Segeltörns auch die Besichtigungen der Originalschauplätze aus dem 2. Weltkrieg. Kulturfans kommen vor allem in der Hauptstadt Port Vila auf ihre Kosten - hier gibt es eine der weltweit größten Sammlungen pazifischer Fundstücke.

Klima

In Vanuatu herrscht subtropisches Klima. Vanuatus Jahreszeiten sind denen der nördlichen Hemisphäre entgegengesetzt. Der Passat weht von Mai bis Oktober, von November bis April ist es warm, feucht und schwül. Wirbelstürme können zwischen Dezember und April auftreten.

Einreisebestimmungen

Zur Einreise benötigt man einen Reisepass der noch mindestens 4 Monate über die Dauer des Aufenthaltes hinaus gültig sein muss. Deutsche Staatsbürger brauchen für touristische Aufenthalte von maximal 3 Monaten kein Visum, sofern sie gültige Dokumente für die Rück- bzw. Weiterreise sowie ausreichende Geldmittel nachweisen können.

Impfungen

Es wird empfohlen sich gegen Tetanus, Polio, Diphtherie und Hepatitis A impfen lassen will. Individualreisende sollten sich gegen Hepatitis B und Typhus impfen lassen.

Währung

1 Vatu = 100 Centimes.

Sprache

Die Amtssprachen sind Bislama ( Bislama ist eine melanesische Mischung aus Französisch und Englisch), Französisch und Englisch. Es werden noch über 110 melanesische Dialekte gesprochen.

Beste Reisezeit

Für Vanuatu ist die beste Reisezeit der Sommer.

Flugdauer

Die durchschnittliche Flugzeit von Frankfurt nach Vanuatu (über Bangkok und Brisbane) beträgt ca. 37 Std.

Zeitunterschied

MEZ + 10 Stunden ( UTC + 11 Stunden).