Vamille-Omelette Max auf Erdbeer-Rhabarber-Röster

Und zum Dessert gibt's im "Restaurant Papa" eine fruchtige Süßspeise.

Zutaten für 4 Portionen:

½ Bund Rhabarber
250 g Erdbeeren
6 EL Mehl
4 Eier
Milch
1 Vanilleschote
4 EL Zucker
Ghee
Kakaopulver
Puderzucker/Staubzucker

Rhabarber schälen (Fäden ziehen) und schräg in gleich große Stücke schneiden. Einzuckern und stehen lassen, der Rhabarber lässt jetzt Wasser, das man in der Folge dazu verwendet, ihn zu kochen. Einmal aufkochen und gleich von der Kochstelle nehmen – geht ganz schnell.

• Mit den Erdbeeren genauso vorgehen. Erdbeeren aufkochen, dann Rhabarber dazugeben, noch einmal aufkochen und von der Kochstelle nehmen.

Eier in Eigelb und Eiweiß trennen. Für den Teig Mehl mit Eigelb und einem Schuss Milch glatt rühren. Vanilleschote auskratzen, Mark dazugeben und den Teig glatt rühren, bis er zähflüssig ist.

2 Esslöffel Zucker dazugeben, etwas ziehen lassen.

Eiweiß mit 2 Esslöffel Zucker zu Schnee schlagen, diesen vorsichtig unterziehen. Eine Pfanne mit Ghee erhitzen, runde dicke Omelettes aus dem Teig backen.

• Mit Erdbeer-Rhabarber-Röster anrichten und mit etwas Kakaopulver und Puderzucker bestreut servieren.

Das Rezept stammt aus:

Tatjana Novak, Gabi Weiss
Das Keine-Panik-Kochbuch für Väter
Christian Brandstätter Verlag
176 Seiten, 19,90 €

Erstellt am 05.12.2011