Chronik | Niederösterreich
25.01.2015

Urnengänge bei Winterwetter

Wolken und Temperaturen um null Grad: Erwin Pröll wählte am Vormittag in Radlbrunn.

Bei überwiegend bewölktem Winterwetter mit Temperaturen um null Grad sind am Sonntag die niederösterreichischen Kommunalwahlen in 570 der 573 Gemeinden des Landes in Szene gegangen. Wohl auch deshalb wurde der Zustrom in vielen Wahllokalen erst im Laufe des Vormittags stärker.

Gegen 10.00 Uhr ist Landeshauptmann Erwin Pröll (ÖVP) seiner Bürgerpflicht nachgekommen. Er wählte in Begleitung von Ehefrau Sissi im Dorfzentrum seines Heimatortes Radlbrunn (Bezirk Hollabrunn).

Die letzten Wahllokale schließen um 17.00 Uhr.