Uralt und trotzdem ausgezeichnet

Der laut Guinness-Buch der Rekorde älteste Champagner der Welt wurde entkorkt und verkostet. Die Experten waren begeistert.


Wenn sich zwölf der renommiertesten Wein- und Champagnerexperten an einem Ort zusammenfinden, dann hat das seinen Grund. In diesem Fall war der Grund 184 Jahre alt und ein Champagner aus dem Hause Perrier-Jouët, den es zu verkosten galt. Der weltbekannte Champagnerexperte Richard Juhlin aus Schweden, der bekannteste Weinkritiker Frankreichs, Michel Bettane, Roger Voss (The Wine Enthusiast, USA), sowie weitere Experten aus Großbritannien, China, Japan, Italien und Finnland bekamen neben dem ältesten Champagner der Welt auch noch 19 weitere historische Jahrgänge, davon fünf aus dem 19. Jahrhundert eingeschenkt.

Champagner gilt seit jeher als Getränk der Schönen und Wohlhabenden. Als solcher hat Champagner natürlich seien Preis. Es übersteigt aber jegliche Vorstellungskraft, wenn Serena Sutcliffe MW, der Leiterin des Sotheby's International Wine Department betont, dass jeder einzelne Schluck des 1825’er Jahrgangs Hunderte Pfund Wert sei. Sutcliffe, die gemeinsam mit Hervé Deschamps, dem Chef de Cave von Perrier-Jouët, die Weinprobe organisierte merkte außerdem an, dass es praktisch unmöglich sei dem ältesten Champagner der Welt überhaupt einen Schätzwert beizumessen, da er einzigartig sei. Im Rahmen der Verkostung wurde den Teilnehmern also eine einmalige Gelegenheit geboten diese außergewöhnlichen historischen Tropfen zu genießen. Der jüngste verkostete Champagner, der Perrier-Jouët Millesime 2002, sorgte genauso für Begeisterung wie der "PJ 1874", der bei einer Auktion im Jahre 1885 als der teuerste Champagner der Welt angekündigt und verkauft wurde.

(APA) Erstellt am
Posts anzeigen
Posts schließen
Melden Sie den Kommentar dem Seitenbetreiber. Sind Sie sicher, dass Sie diesen Kommentar als unangemessen melden möchten?