Chronik | Niederösterreich
04.04.2012

Ungarischer Schlepper bei Schwerpunktaktion verhaftet

FischamendFischamend – Der niederösterreichischen Polizei gelang am Montagmorgen ein Schlag gegen den organisierten Menschenhandel. Im Rahmen einer Schwerpunktaktion erweckte ein weißer Kastenwagen bei Fischamend (Bez. Wien-Umgebung) das Interesse der Beamten. Mit überhöhter Geschwindigkeit fuhr der mutmaßliche ungarische Schlepper Zsolt K. in Richtung A 4 aus der Au. Beim Grenzübergang Nickelsdorf wurde der 29-Jährige verhaftet. Er gab an, seit Jänner Afghanen über die ungarisch-österreichische Grenze zu schmuggeln. Auch diesmal: 15 Afghanen schleuste er diesmal ins Land, alle stellten Asylanträge. Bei der Einvernahme sagte er, für die Schleppungen kein Geld zu erhalten, sondern Schulden abzuarbeiten. Bei wem, wollte er nicht verraten. Zsolt K. wurde in U-Haft genommen.