© FF Korneuburg

Chronik Niederösterreich
02/29/2012

Tonnenschwerer Baum ruinierte fünf Autos

Korneuburg – Windböe knickte in der Nacht Gehölz und richtete hohen Schaden an

Kurz nach 2.30 Uhr war Mittwochfrüh für Dutzende Anrainer am Karl Liebleitner-Ring 20 die Nachtruhe abrupt zu Ende. Auf der gegenüberliegenden Straßenseite hatte eine Windböe einen Alleebaum ausgedreht und umgeknickt.

Das mehrere Tonnen schwere Gehölz stürzte mit lautem Getöse quer über die Fahrbahn und zerstörte fünf geparkte Fahrzeuge.

Eine Autofahrerin aus Wien hatte großes Glück. „Der Baum stürzte vor meinen Augen auf die Straße“, sagte die geschockte Anruferin am Polizeinotruf. Die Polizei alarmierte die Feuerwehr. Zehn Freiwillige setzten sich mit Blaulicht in Bewegung. Am Unfallort angekommen, starteten die Helfer die Motorsägen und begannen mit dem Zerteilen des Baumes. Zwei Autos wurden so massiv beschädigt, dass sie von der Feuerwehr zur sicheren Verwahrung abtransportiert werden müssen. Um fünf Uhr war das Areal wieder gesäubert und die Helfer konnten wieder abrücken.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.