Chronik | Niederösterreich
05.12.2011

Thomas Hermanns

Der deutsche Unterhaltungsprofi ist in diesem Jahr erstmals Anwärter auf eine KURIER ROMY als "Beliebtester Comedian" des deutschsprachigen Raums.

Thomas Hermanns studierte in München Theaterwissenschaften (MA) und gilt als der "Vater des deutschen Stand Up Comedy Booms". Er moderiert, inszeniert und schreibt Shows seit er 19 Jahre alt ist. 2009 erschien sein erstes Buch em>Für immer Disco , 2010 der Bestseller Tomatensaft Mysterium .

Seine erfolgreichste und bekannteste Live Show, der QUATSCH Comedy Club, brachte 1992 die Stand Up Comedy nach Deutschland - die gleichnamige TV Show bei ProSieben ist das am längsten laufende Comedy-Format im deutschen Fernsehen (seit 1996).

Aber auch bei seinen anderen Shows versuchte er, meistens inspiriert aus dem angelsächsischen Raum, die deutsche Trennung von ernsthafter Information und Unterhaltung zu überwinden. Sein Ziel ist die gehobene Unterhaltung, ob bei seinen anderen eigenen TV-Konzepten popclub,"Die legendäre Conny Show, oder bei seinen Live-Shows wie Grease 1993, Es fährt ein Zug nach Nirgendwo - das Christian Anders Musical.

Hermanns ist Preisträger der Goldenen Kamera (2006), des Deutschen Comedy Preises (1997, 2000 und 2009).

Thomas Hermanns ist Chef des Live Theaters QUATSCH Comedy Club in Berlin und in Hamburg, in denen mit großem Erfolg jeden Abend Comedy Shows präsentiert werden. Seit 2007 ist er Präsident der Jury des Deutschen Comedy Preises.


Heuer ist er erstmals unter den Anwärtern auf eine KURIER ROMY in der Kategorie "Beliebtester Comedian".