Thomas Gottschalk / Michelle Hunziker

Foto: ZDF/Carmen Sauerbrei

Der Wettkönig und sein Model - heuer sind die beiden für eine KURIER ROMY in der Kategorie "Beliebteste Show Entertainer" nominiert.

Von 1987 bis 2011 war Thomas Gottschalk der Gastgeber der Samstagabend-Show Wetten, dass . . .? und erreichte damit Spitzenwerte in den Beliebtheitsskalen aller deutschsprachigen Moderatoren-Rankings. Und länger als ein Jahr war Michelle Hunziker seine Co-Moderatorin. Jetzt sind die beiden als "Beliebteste Show Entertainer" für die KURIER ROMY 2011 nominiert. Thomas Gottschalk war in dieser Publikumswahl bereits zwei Mal erfolgreich: 1990 und 1996 wurde er bereits ausgezeichnet.

Der Bamberger Thomas Gottschalk schlug nach der Matura am Humanistischen Gymnasium in Kulmbach erst einmal die Lehrer-Laufbahn ein: Er ist geprüfter Grund- und Hauptschullehrer. Bereits während des Studiums entdeckte er aber seine wahre Berufung - ab 1971 arbeitete er als freier Mitarbeiter des Jugendfunks beim Bayerischen Rundfunk, 1973 wurde er Sprecher der Abendschau-Nachrichten. Bekannt und belieb wurde er mit seinen schnodderigen Ansagen in der Hörfunksendung Pop nach acht.

Den Durchbruch im Fernsehen schaffte er mit der Sendung Telespiele (ab 1977). Von 1982 bis 1987 präsentierte er im ZDF Na sowas. Dafür erhielt er auch eine Goldenen Kamera.

Bis 1999 spielte er auch immer wieder in Fernseh- und Spielfilmen mit. Für seine Arbeit wurde er auch bereits mehrfach ausgezeichnet - unter anderem mit dem Deutschen Fernsehpreis (2009), im April wird ihm der Adolf Grimme Preis verliehen.

Die Schweizerin Michelle Hunziker sammelte bereits als Teenager erste Erfahrungen als Model auf den Laufstegen der Modemetropole Mailand und als TV-Moderatorin. Mit 19 Jahren übernahm sie die Präsentation der Comedy-Show Paperissima Sprint. Später moderierte sie für die Privatsender Canale 5 und Italia 1 die Formate Scherzi a parte und Zelig.
Auch außerhalb Italiens sorgte Michelle Hunziker für Aufsehen.

Bereits 1998 gab es die erste Zusammenarbeit von Thomas Gottschalk und Michelle Hunziker bei der Moderation der Gala zur Verleihung der Goldenen Kamera. Ab November 2002 stand sie neben Carsten Spengemann für die RTL-Show Deutschland sucht den Superstar als Moderatorin vor der Kamera. Seit 2004 moderiert sie in Italien die Sendung Striscia la notizia (dt.: Nachrichtenstreiflichter), eine witzig aufbereitete tägliche Nachrichtensendung.

Zwischendurch wechselte sie hin und wieder auf die Musical-Bühne und übernahm Hauptrollen in Sound of Music oder Cabaret.

Auch als Schauspielerin beweist Hunziker ihr Talent: Für den jährlichen Weihnachtsfilm des italienischen Kult-Produzenten Aurelio De Laurentiis stand sie schon mehrfach vor der Kamera. Zur Zeit dreht sie für seinen neuen Streifen Christmas in Beverly Hills in Amerika.
Im März 2009 wurde Hunziker bereits zum dritten Mal in Folge mit der Trophäe Premio Regia TV (Italienischer TV Oscar) als "Weibliche Persönlichkeit des Jahres" ausgezeichnet. Ihre Sendung Stricia la notizia erhielt den Preis des italienischen Fernsehens.

Michelle Hunziker ist bekannt für ihr gesellschaftliches Engagement. Im Juni 2007 gründete sie mit der italienischen Anwältin und Parlamentarierin Giulia Bongiorno die Stiftung Doppia difesa, die sich für Rechte misshandelter Frauen einsetzt.

(KURIER.at) Erstellt am
Posts anzeigen
Posts schließen
Melden Sie den Kommentar dem Seitenbetreiber. Sind Sie sicher, dass Sie diesen Kommentar als unangemessen melden möchten?