Chronik | Niederösterreich
03.05.2017

Tausende Haushalte in St. Pölten ohne Strom

In 5000 Haushalten in der Innenstadt gingen Mittwoch die Lichter aus

Plötzlich gingen in der St. Pöltener Innenstadt Mittwoch am Abend die Lichter aus. Ein defektes 20.000-Volt-Kabel hatte gegen 21.15 Uhr für einen großflächigen Stromausfall in der niederösterreichischen Landeshauptstadt gesorgt. Haushalte, aber auch Lokale waren ohne Elektrizität.

Am Anfang waren 5000 Kunden betroffen. Laut der EVN-Tochter "Netz NÖ" konnte ein Großteil der Haushalte nach wenigen Minuten durch Umleitungen im Netz wieder mit Strom versorgt werden.

Der Rathausplatz und einige Straßenzüge rundherum blieben allerdings länger ohne Versorgung. 150 Kunden konnten erst gegen 22.30 Uhr wieder das Licht aufdrehen. Das defekte Kabel wurde lokalisiert. Der Schaden kann erst heute, Donnerstag, endgültig behoben werden. Dafür müsse die Straße aufgegraben werden, so der Netzbetreiber.

Serie

Es ist nicht der erste große Stromausfall in St. Pölten. Am 15. Oktober ging in 4000 Haushalten das Licht aus. Betroffen war auch der Stadtteil in dem sich das Spital befindet. Am 18. Oktober waren 2500 Haushalte betroffen. Grund war auch damals ein defektes Kabel.