Störsender im Einsatz: Zwei Slowaken plünderten Autos

Polizeierfolg – Aus notorischem Geldmangel gingen zwei amtsbekannte Wiener Neustädter gleich fünf Mal auf Einbruchstour. Beamte der Polizei Sollenau konnten den Langfingern das Handwerk legen. Aleksander S., 18, und Adam K., 26, sitzen in U-Haft. Bei einem Einbruch in die Hofer-Mühle in Lichtenwörth hinterließen sie so viele Spuren, dass die Polizei sie überführen konnte. Im Zuge der Ermittlungen gestanden sie gemeinsam in vier Firmen eingebrochen zu sein und Geld gestohlen zu haben. In eine Arztpraxis in Sollenau soll der 18-Jährige alleine eingestiegen sein. Eine Fensterscheibe schlug er dabei mit einem goldenen Schlagring ein.

Mit einem Störsender sollen zwei Slowaken in Vösendorf Autos geplündert haben, ohne direkt einbrechen zu müssen. Das Duo ist in Haft. Auf einem Parkplatz hatte ein Mann seinen Pkw abgestellt und mit der Fernbedienung verriegelt. Als er kurz darauf zurück kam, fehlten aus dem Wagen Handy, Notebook und Tablet-PC im Wert von 3000 Euro. Einbruchsspuren gab es keine.

Kurz darauf wurden zwei Slowaken in Vösendorf angehalten. Im Kofferraum fanden sich nicht nur die gestohlenen Gegenstände, sondern auch anscheinend weiteres Diebesgut. Das Duo soll mit einem Störsender das Verriegeln der Autos verhindert und dann in aller Ruhe die Autos geplündert haben.

( Kurier ) Erstellt am 13.04.2012