© APA/HERBERT P. OCZERET

westautobahn
10/23/2014

Stau-Chaos ist bald beendet

Dritte Fahrspur schafft endlich Abhilfe.

Gute Nachrichten für alle Autofahrer: Die Sanierung der Westautobahn (A1) im Bereich Knoten St. Pölten ist schneller als geplant erfolgt. Seit Dienstag stehen nach Asfinag-Angaben wieder drei statt zuvor zwei Fahrspuren in Richtung Salzburg zur Verfügung. Ein Teil der Bauarbeiten wurde vorgezogen, um die Einbindung der Kremser Schnellstraße (S33) zu entschärfen.

Die in drei Abschnitte unterteilte Sanierung der A1 im Abschnitt Böheimkirchen-St. Pölten läuft seit April 2014. Die Phase 2 – sechs Kilometer vom Knoten St. Pölten bis St. Pölten Süd soll Mitte November fertiggestellt sein. Nach der Winterpause startet im März 2015 die Phase 3 mit der Sanierung des Abschnittes Böheimkirchen-Knoten St. Pölten. Bis Mai 2015 werden insgesamt zwölf Kilometer der A1 auf der Richtungsfahrbahn Salzburg erneuert. Die Asfinag investiert dafür etwa acht Millionen Euro

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.