Die drei Schweine fanden Unterschlupf in einem gemauerten Teil des Stalls. Sie konnten gerettet werden

© /BFKDO Lilienfeld/Teis

Kaumberg
10/28/2014

Stall brannte völlig nieder, Schweine gerettet

120 Feuerwehrleute waren im Einsatz.

Kaumberg. Großalarm herrschte am Dienstagnachmittag in Kaumberg im Bezirk Lilienfeld. Um 14.30 Uhr heulten die Sirenen, weil auf einem Bauernhof mitten im Ortszentrum ein Feuer ausgebrochen war. Nur mit vereinten Kräften konnten 120 Feuerwehrleute ein Übergreifen der Flammen vom Wirtschaftstrakt auf weitere Häuser verhindern.

Der Stall und ein Teil des Haupthauses konnten allerdings nicht mehr gerettet werden. Beide brannten völlig nieder. Drei vorerst für tot gehaltene Schweine konnten gerettet werden. Die Feuerwehr fand sie in einem kleinen gemauerten Teil des Stalles, wo sie Unterschlupf suchten.

Hinter dem Feuer verbirgt sich aber noch eine weitere Tragödie. Denn der Hof wurde vom Besitzer an zwei Frauen vermietet. Die 81-jährige Emma L. wurde erst vor wenigen Tagen in Kaumberg von einem Pkw erfasst und schwer verletzt. Die Pensionistin liegt im Koma. Ihre Tochter Karin war zum Zeitpunkt des Feuers daheim, konnte sich aber zum Glück rechtzeitig in Sicherheit bringen und blieb unverletzt.

Nach zwei Stunden konnten die Einsatzkräfte den Brand unter Kontrolle bringen. Jetzt ermittelt die Polizei.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.