Chronik | Niederösterreich
22.05.2017

St. Pölten: Feuerwehreinsatz im Landesgericht

Mitarbeiter einer Reingungsfirma war in einem Arbeitskorb gefangen.

Gefährliche Szenen spielten sich Montagmittag im Innenhof des Landesgerichts St. Pölten ab. Weil sich eine kleine Trittleiter an der Außenfassade verfing, war der Mitarbeiter einer Reinigungsfirma plötzlich in dem Arbeitskorb des Hubsteigers gefangen. Deshalb musste die Feuerwehr St. Pölten anrücken, die das Gerät mithilfe von Schleppstangen und Spanngurten vor dem Umfallen sicherte.

Danach konnte der Fensterputzer mittels einer Rettungsleine unverletzt geborgen werden.