Chronik | Niederösterreich
10.04.2017

St. Pölten: Anrainer verhinderten Großbrand

Bewohner griffen zum Gartenschlauch.

Gefährliche Szenen spielten sich in der Nacht auf Montag in einer Wohnsiedlung in St. Pölten ab. Im Bereich des Kellereingangs kam es zu einem Brand, der sich rasch ausbreitete.Die Anwohner reagierten sehr schnell, griffen zu einem Gartenschlauch und bekämpften selbst die Flammen. "Dadurch konnte ein größerer Brand verhindert werden", heißt es seitens der Feuerwehr.

Verletzt wurde bei dem Vorfall zum Glück niemand, die Brandursache steht noch nicht fest.