Sommerlicher Karpfen

Helmut Österreicher kocht in "Die 3", der Serie aus dem FREIZEIT-Kurier, eine Köstlichkeit aus nur drei Zutaten.


Die 3 Zutaten:

Karpfen
Eierschwammerl
grüner Salat

Aufwand: 2 von 3 Punkten
Dauer: 30Minuten

Auch wenn der Karpfen als Winterfisch gilt, schon jetzt darf geangelt werden. Optimal fängt man ihn mit 2,5 bis 3 kg. Filetieren, Haut abziehen, schröpfen - alle 2-3 mm mit einem scharfen Messer einschneiden. Dabei spürt man richtig, wie man die kleinen Gräten durchschneidet. Die Filets in Würfel mit 4 cm Seitenlänge schneiden. Die Würfel salzen und in einem Gemisch aus Mehl und Maisgrieß (50:50) wälzen. Daumenhoch Raps- oder Sonnenblumenöl in einer Pfanne erhitzen, die Fischstücke darin bei relativ großer Hitze (dabei lösen sich die Grätenreste auf!) kurz resch backen. Wenden, herausheben, auf Küchenkrepp abtropfen lassen.

Den Großteil des Fetts wegleeren, in einem kleinen in der Pfanne verbleibenden Rest die Eierschwammerl rösten. Ganz zum Schluss mit Salz und gemahlenem Kümmel würzen. Salat waschen und marinieren - zum Beispiel mit Sauerrahm (2 gehäufte EL), Zitronensaft (ein paar Tropfen), gutes Öl (1 EL) und einer Prise Salz. Salat auf Tellern anrichten, Fisch und Schwammerln am besten lauwarm drauf verteilen.

Aus: FREIZEIT-Kurier vom 8.8.
Helmut Österreicher kocht im Wiener MAK sowie im Rathauskeller.
Homepage: www.oesterreicherimmak.at

Lesen Sie weitere Rezepttipps unter folgenden Links und jeden Samstag im FREIZEIT-Kurier.

(kurier) Erstellt am
Posts anzeigen
Posts schließen
Melden Sie den Kommentar dem Seitenbetreiber. Sind Sie sicher, dass Sie diesen Kommentar als unangemessen melden möchten?