Sole-Felsenbad stellt Gästerekord auf

Gmünd: Im Vorjahr wurden um 12.000 Besucher mehr gezählt

Keiner hatte damit gerechnet, dass der Badetempel in Gmünd ein so großer, wirtschaftlicher Erfolg wird. Schon wieder hat das fünf Jahre alte „Sole-Felsenbad“ seinen eigenen Rekord übertroffen. Im Vorjahr vergnügten sich rund 323.000 Gäste in der Badeanlage, was im Vergleich zum Jahr 2010 einen Zuwachs von mehr als 12.000 Besucher bedeutet. Diese Zahlen sorgen auch dafür, dass der Gmünder Freizeit-Tempel inzwischen zu den bestbesuchten Badeanlagen Österreichs zählt.

Die Betreibergesellschaft „g 1“ zeigt sich über die hohe Akzeptanz sehr erfreut, weil trotz des warmen Frühjahrs und des angenehmen Spätherbstes 2011 ein Zuwachs an Gästen möglich war. Alleine im vergangenen Dezember wurden mehrere Tagesrekorde erzielt. Zunächst besuchten am 28. Dezember 2190 Gäste das Regionalbad. Einen Tag später waren es sogar 2341 Besucher. Der alte Tagesrekord lag am 3. Juli 2011 bei 2053 Badegästen.

Einen großen Beitrag zum wirtschaftlichen Erfolg leistet das im Vorjahr neu eröffnete „Sole-Felsenbad-Hotel“, das eine hohe Auslastung verbucht. Im kommenden Jahr sind weitere Bauprojekte geplant. Als neue Bade-Attraktion soll eine zweite Rutsche errichtet werden. Und im Wellnessbereich ist eine weitere Außensauna geplant.

( Kurier ) Erstellt am 05.01.2012