Slow Foods langer Weg nach Österreich

Barbara van Melle präsentierte die ersten elf Slow Food Produkte aus Österreich - weltweit gibt es schon 830 Produkte.


Slow Food Wien, BIO AUSTRIA, Arche Noah und Arche Austria haben sich 2008 zur
Initiative „Arche-Projekt“ zusammengeschlossen. Im Rahmen eines 5-jährigen
Projektes werden Bio-Qualitätsprodukte prämiert, die „regional, biologisch, saisonal
und aus traditionellen und wenig verbreiteten Sorten und Rassen in
lebensmittelhandwerklicher Verarbeitung und mit geschmacklicher Qualität“ in
Österreich hergestellt werden. Endlich ein Lebenszeichen im Sinne der Slow Food-Bewegung, die in Österreich bisher ein Schattendasein führte. Slow Food wurde schon 1986 anlässlich der Eröffnung einer McDonald’s-Filiale an der Spanischen Treppe in Rom gegründet.

Die Bio-Landwirtschaft fördert und betont Vielfalt im Anbau. Die Verknüpfung von
Bio-Landwirtschaft und Biodiversität in der Praxis und im Bewusstsein von
ProduzentInnen, KonsumentInnen und Öffentlichkeit soll mit dieser Projektinitiative
noch stärker werden. Mit der Präsentation von 11 ausgezeichneten Produkten liefert
die Arche-Kommission Österreich ein erstes Ergebnis.

(kurier) Erstellt am
Posts anzeigen
Posts schließen
Melden Sie den Kommentar dem Seitenbetreiber. Sind Sie sicher, dass Sie diesen Kommentar als unangemessen melden möchten?