© Polizei

Chronik Niederösterreich
05/10/2012

Serienbrandstifter in Haft

Ein 22-Jähriger gestand nach sechsstündigem Verhör, fünf Autos angezündet zu haben. Der Schaden: Rund 20.000 Euro.

von Gilbert Weisbier

Mit einem Feuerlöscher in der Hand sprintete am Dienstag ein 52-Jähriger in Rohrendorf, Bezirk Krems, auf die Straße und löschte zwei Autos, die in Brand geraten waren. Was er zu diesem Zeitpunkt nicht wusste: Sein Sohn war der gesuchte Brandstifter, der innerhalb von drei Wochen fünf Autos angezündet hatte.

Drei Autobrandstiftungen hatten die Bewohner von Rohrendorf seit Mitte April beunruhigt. Anfangs konnte die Polizei keinen Zusammenhang zwischen den Opfern herstellen. Außer, dass jedes Mal Anzündwürfel auf die Autoreifen gestellt und in Brand gesetzt worden waren. Zum Glück ist das Feuer in einigen Fällen von selber erloschen.

Dann brannte es am Dienstag erneut. Ein Pensionist alarmierte Feuerwehr und Polizei, weil aus seinem vor dem Haus geparkten Peugeot bis zu drei Meter hohe Flammen schlugen, die auch auf einen daneben geparkten Wagen über griffen. Ein Nachbar griff geistesgegenwärtig nach einem Feuerlöscher und konnte die Flammen eindämmen, ehe sie auch noch auf das Wohnhaus des Autobesitzers übergriffen. Doch damit, dass sein Sohn ins Visier der Ermittler kommen sollte, hatte er nicht gerechnet.

Instinkt

Polizisten der Inspektion Hadersdorf hatten schon bald das Gefühl, dass der arbeitslose 22-Jährige etwas mit der Sache zu tun hatte. Der leugnete anfangs hartnäckig, gab die Taten aber nach sechsstündigem Verhör in Anwesenheit des Vaters zu. Die Verpackung der Zündhilfe fand sich in seinem Mistkübel.

Das Motiv: Er fühlte sich von den Opfern ungerecht behandelt. Die Staatsanwaltschaft Krems hat ihn in Haft nehmen lassen. „Wir wissen gar nicht, was wir ihm getan haben. Unsere Kinder hatten bis vor einigen Jahren Kontakt, ich habe ihn aber schon lange nicht mehr gesehen", sagt der Beamte Anton W. aus Rohrendorf, Bezirk Krems, dessen im Carport stehendes Auto ebenfalls angezündet wurde. Zu seinem Glück wurde nur der Reifen zerstört.

 

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.