© Wolfgang Atzenhofer

Chronik Niederösterreich
09/14/2012

Selbstanzeige nach Messerattacke an Schwester

Wenn ich wieder mit ihr streite, kann ich für nichts garantieren.“ Mit dieser ungewöhnlichen Selbstanzeige brachte sich ein 27-jähriger Mann aus St. Georgen/Y. selbst hinter Gitter. Bei einer Auseinandersetzung mit seiner ebenfalls noch im elterlichen Haushalt lebenden Schwester, warf der Mann mit einem Messer und einem asiatischen Wurfstern nach seiner Konkurrentin.

Mittwoch Vormittag entbrannte zwischen den Geschwistern wieder einmal ein heftiger Streit. Dass ihr Bruder ihre Katze aus dem Gartenhaus ins Freie gelassen hatte, war für die junge Frau der Grund für heftige Vorwürfe. Die Auseinandersetzung verlief äußerst heftig. Im Zorn ging der Verdächtige in sein Zimmer und holte die beiden Waffen aus einer Schublade. Die bedrohte Schwester bekam die geplanten Attacken mit und konnte sowohl dem nach ihr geworfenen Wurfmesser als auch dem Kampfstern ausweichen.

Obwohl seine Schwester unverletzt geblieben war, machte sich der Hilfsarbeiter schwere Vorwürfe. Nach einem kurzen Gespräch mit seiner Mutter stellte er sich selbst der Polizei und wurde inhaftiert.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.