Wolfgang Zistler, FPÖ-Gemeinderat in Schwechat

© /PAUL PLUTSCH

politik
08/02/2016

Schwechat: FPÖ-Gemeinderat regt mit Nazi-Sager auf

Dem Schwechater Gemeinderat Wolfgang Zistler sei es "eine Ehre Nazi genannt zu werden", erklärt er auf seiner Facebook-Seite.

von Natascha Marakovits

"Wenn man Norbert Gerwald Hofer Nazi nennen darf, ist es mir eine Ehre ab heute (wie schon in Vergangenheit) auch Nazi genannt zu werden", schreibt der Schwechater FPÖ-Gemeinderat Wolfgang Zistler auf seiner Facebook-Seite. Anlass dafür: der Freispruch des Tiroler SPÖ-Chefs Ingo Mayr, der auf seiner Facebook-Seite Bundespräsidentschaftskandidat Hofer sinngemäß einen Nazi genannt hatte. Dieser hatte daraufhin geklagt. Vergangenen Freitag endete der Prozess erstinstanzlich mit einem Freispruch Mayrs.

Für Wolfgang Zistler "eine Frechheit sondergleichen", wie er ebenfalls auf Facebook schreibt und weiter: "Die Richterin sollte ihres Amtes enthoben werden. Leider wird das nicht passieren da auch die Gerichte bereits links versifft sind." Im weiteren Verlauf folgt dann der besagte Nazi-Sager, der die Wogen in der Gemeinde Schwechat nun hochgehen lässt.

"Es ist ja nicht so, dass uns das Zistlersche Nazi-Outing überrascht", meint die Grüne Schwechater Vizebürgermeisterin Brigitte Krenn, "aber mit seinem Bekenntnis zum Nationalsozialismus ist Zistler noch einmal tiefer in meiner Achtung gesunken." Der Grüne Gemeinderat Manfred Smetana ergänzt: "Zistler ist nicht das erste Mal auffällig. Nun ist eine Grenze erreicht, die nicht überschritten hätte werden dürfen."

Wolfgang Zistler selbst bezeichnet seinen Kommentar als "ein bisschen blöd ausgedrückt" und dass es sarkastisch gemeint gewesen wäre. "Ich habe mich über das Urteil so geärgert und wollte mich mit Hofer solidarisch erklären", meint er.

Die Grünen fordern jedenfalls den sofortigen Rücktritt und Parteiausschluss Zistlers. Dafür werde es einen Resolutionsantrag in der nächsten Gemeinderatssitzung geben, sagt Smetana.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.