Schüler kämpfen für abgesetzten Chef

Foto: Gilbert Weisbier

Krems – Hunderte unterschrieben Petition an Ministerin

Gravierende Mängel im Bestellungsverfahren haben dazu geführt, dass der neue Direktor der Tourismusschule HLF Krems seines Amtes enthoben werden musste. Jetzt gehen die Schüler auf die Barrikaden: Fast alle haben eine Petition an die Unterrichtsministerin unterschrieben, die von Ministerium und Landesschulrat eine tragfähige Lösung verlangen.

Wie berichtet, wehrt sich eine Lehrerin der Schule seit Jahren juristisch dagegen, dass sie bei der Bewerbung um den Posten benachteiligt wurde. Mehrere Höchstgerichtsurteile haben inzwischen bestätigt, dass Unterrichtsministerium und Landesschulrat im ursprünglichen Bestellungsverfahren ebenso wie bei mittlerweile zwei Reparaturversuchen gepfuscht haben.

Aushalten müssen das auch Lehrer und Schüler, die inzwischen den zweiten Direktor wegen der Verfahrensmängel verloren haben. Den Schülern ist jetzt der Geduldsfaden gerissen. Ein Großteil der 700 jungen Leute hat die Petition unterschrieben, die Landesschulratspräsident Hermann Helm gestern – ihrem Wunsch gemäß – der Ministerin überreicht hat.

„Es soll endlich Ruhe einkehren, damit das Schulimage nicht leidet“, sagt Schülerin Verena Blecha, die mit unterschrieben hat.

Die Schule sei mit dem neuen Chef, Franz Kurzbauer, endlich wieder auf Erfolgskurs, meinen die Lehrer. 91 von 98 haben bei einer internen Abstimmung für ihn votiert.

(kurier) Erstellt am
Posts anzeigen
Posts schließen
Melden Sie den Kommentar dem Seitenbetreiber. Sind Sie sicher, dass Sie diesen Kommentar als unangemessen melden möchten?