Scharfe Nudeln mit Bratfenchel

Meisterköchin Denise Amann zaubert in "Die 3", der neuen Rubrik aus dem FREIZEIT-Kurier eine Köstlichkeit aus nur drei Zutaten.

Die 3 Zutaten:
Fenchel
Nudeln
Paprika

Aufwand: 2 von 3 Punkten
Dauer: 1 Stunde

Zuerst halbiere ich die roten Paprika (3-4 Stück), entkerne sie und lasse ihre Haut im Ofen bei großer Hitze schön schwarz werden. Dann nehme ich sie raus und lege ein feuchtes Tuch darüber, das hilft später beim Haut abziehen. Wenn die Paprika kalt und enthäutet sind, püriere ich sie mit einer guten Prise Chilipulver, Salz, einem Schuss Balsamico und 5-6 EL gutem Olivenöl.

Den Fenchel – eine halbe Knolle pro Person – halbiere ich und schneide ihn in so ca. 2 cm dicke Scheiben. Dann brate ich ihn ganz langsam in einer Mischung aus Olivenöl und Butter an, sodass er etwas bräunt. Mit einem guten Schuss Weißwein ablöschen, komplett einköcheln lassen, salzen und pfeffern.

Währenddessen sind die Nudeln (am besten Tagliolini) bissfest gekocht und abgeseiht. Nun rühre ich flink die Peperonata-Sauce darunter, ab auf die Teller und den Fenchel darauf. Wenn sich noch ein Stück Parmesan im Kühlschrank findet – nur zu, einfach je nach Geschmack drüberhobeln.

Aus: FREIZEIT_Kurier vom 28.3.

Erstellt am 05.12.2011