Chronik | Niederösterreich
05.12.2011

Salz & Pfeffer: Tel Aviv Beach

Die Restaurant-Kritik von Florian Holzer aus dem FREIZEIT-Kurier - Diesmal: Eine der trendigsten Mittelmeer-Metropolen zu Gast in Wien.

Tatsache ist, dass es sich bei der israelischen Metropole Tel Aviv, die heuer ihren hundertsten Geburtstag feiert, um einen der lässigsten und jugendlichsten Orte rund ums Mittelmeer handelt. Und weil Feiern hier einfach dazugehört, feiert man auch in Kopenhagen, New York, Paris - und in Wien:

Am Donaukanal wurde Sand aufgeschüttet und eine blau-weiße Designer-Skyline errichtet. Man sitzt auf niedrigen Plastikstühlen (fürs Nippen an Cocktails ideal, zum Essen eher unpraktisch), es gibt Strand-Musik, Leih-Wasserpfeifen und Multikulti-Tel-Aviv-Küche, wie sie in Wien wohl niemand besser machen könnte als Haya Molcho. Die deshalb an diesem Stadtstrand eine Filiale ihres kürzlich eröffneten Naschmarkt-Lokals "Neni" betreibt, wo man einige der dortigen Highlights bekommen kann: Der TLV-Teller etwa enthält einen großartigen Krautsalat, Humus und Tahina, super-knusprige Falafel, saure Gurken, orientalisch marinierten Karfiol und macht wirklich Spaß (6,50 €), der New York Pastrami-Sandwich fällt hinter der am Naschmarkt servierten Variante allerdings zurück (5,80 €).

Das Personal ist jung, freundlich und chaotisch. Das wird aber vielleicht noch, und außerdem gehört eine Portion heitere Gelassenheit zum Tel-Aviv-Feeling sowieso dazu.

Tel Aviv Beach, Wien 2, Donaukanal, bei U2/4 Station Schottenring/Herminengasse,
Tel.: 0676/360 65 57, Mo-Fr 12-24, Sa, So 10-24
Homepage: www.telavivbeach.at

aus: FREIZEIT-Kurier vom 16.5.

Lesen Sie jede Woche in Salz & Pfeffer die Restaurant-Kritiken von Florian Holzer.

Kritiken aus den vergangenen Wochen finden Sie unter folgenden Links: