Salz & Pfeffer: L'Altro Vino

Die Restaurant-Kritik von Florian Holzer aus dem FREIZEIT-Kurier - "Bistecca Fiorentina direkt aus der Toskana."

Der Name war schon beim vorigen Lokal von Dimitri und Ursula Martini - er Koch aus Elba, sie Apothekerin in Wien - Programm: In dem umgebauten Weinkeller der Mönchhofer Kellergasse gab's die besten Weine Italiens und dazu ein paar wunderbar italienische Happen zu essen.

Nun stand eine Veränderung an, "nicht größer, aber besser". Also bauten die beiden gleich neben ihrem Wohnhaus mitten in der Parndorfer Platte ein Ristorante. Mit sehr, sehr offener Küche, etwa 20 Sitzplätzen, ein paar Regalen, in denen Dimitri köstliche Alimentari anbietet, und einer Veranda mit Blick in die endlose Weite Pannoniens - durch Moskitonetze geschützt, herrlich!

Gekocht wird hier so italienisch, wie man's in Österreich leider selten bekommt: puristisch, simpel, aber aus den allerbesten Zutaten. Meeresfrüchtesalat zum Beispiel, ein Berg venezianischer Miesmuscheln, Pulpo und Garnelen in delikater Marinade, göttlich (8 €), oder wunderbare und wirklich sehr schwarze Pasta nera (8 €); und Dimitris Osso Bucco mit gerösteten Gemüsen und "Gremolata" (Zwiebel, Kräuter, Knoblauch, Zitrone) war ohnehin immer schon das beste im Land (14 €). Nachteil: nicht leicht zu finden, Reservierung obligatorisch. Dafür kann man - wenn man rechtzeitig anruft - sogar Bistecca Fiorentina direkt aus der Toskana bekommen.

l'altro vino, Nickelsdorf, Paulahof (A4 Mönchhof, Richtung Zurndorf, nach 1km rechts), Tel.: 0664/451 12 31, Mi-Mo ab 12
Homepage: www.laltrovino.at

aus: FREIZEIT-Kurier vom 25.7.

Lesen Sie jede Woche in Salz & Pfeffer die Restaurant-Kritiken von Florian Holzer.

Kritiken aus den vergangenen Wochen finden Sie unter folgenden Links:

Erstellt am 05.12.2011