Rosa Kalbsfilet mit Kürbiscreme und Spinat

Alles Gute kommt aus dem Ofen - Ein raffinierter Rezepttipp zum Nachkochen.

Für 4–6 Personen beispielsweise wenn Gäste kommen.

Zutaten:
Für den Teig:
100 g Strudelteig (aus dem Kühlregal)
50 g zerlassene Butter
Meersalz • grobes Chilipulver

Für das Fleisch:

350 g Kalbsfilet (7 cm dick)
Salz • Pfeffer aus der Mühle
1 EL Olivenöl
1 TL Kakaopulver
1 Msp. Chilipulver • 1 EL Butter

Für den Kürbis:
250 g Muskatkürbis
1 TL Butter
200 ml Kokosmilch
Salz • Pfeffer aus der Mühle
Saft von 1/2 Limette

Für die Beilage:

200 g junger Spinat
oder Feldsalat
2 EL Olivenöl
1 EL weißer Balsamico-Essig
1 TL Honig

Außerdem:
Fett für das Backblech

1 Für den Teig den Strudelteig auf ein gefettetes Backblech legen und mit zerlassener Butter bestreichen. Etwas Meersalz und Chili darüberstreuen. Den Backofen auf 200 °C (Umluft) vorheizen. Den Teig auf der 2. Schiene von unten 5 bis 8 Minuten goldbraun backen. Abkühlen lassen und in kleine Stücke brechen.

2 Für das Fleisch das Kalbsfilet mit Salz und Pfeffer würzen und im Olivenöl rundum anbraten. Kakaopulver mit dem Chili mischen und das Filet darin wälzen. Auf dem Rost im Backofen bei 85 °C (Ober- und Unterhitze) auf der mittleren Schiene 1 Stunde garen. Ein Backblech als Auffangschale unter den Rost schieben. Die Kerntemperatur sollte 60 bis 65 °C (mit dem Speisenthermometer messen) betragen.

3 Den Kürbis schälen, in kleine Würfel schneiden und in der Butter andünsten. Mit Kokosmilch ablöschen und 10 Minuten köcheln lassen. Dann im Küchenmixer fein
pürieren und mit Salz, Pfeffer und Limettensaft abschmecken.

4 Für die Beilage den Spinat waschen und trocken schleudern. Olivenöl, Balsamico-Essig und Honig verrühren und den Salat damit marinieren.

5 Für das Fleisch die Butter aufschäumen und das Kalbsfilet nach dem Garen darin schwenken. In dünne Scheiben schneiden. Die Kürbiscreme auf Teller verteilen
und Filetscheiben, Strudelblätter und Spinat abwechselnd übereinanderschichten.

TIPP
Zur Gattung Kürbis gehören verschiedene Arten und Sorten, z.B. Riesenkürbis, Moschuskürbis etc. Muskatkürbis zählt zu den Moschuskürbissen. Sein Fleisch ist orangefarbig und hat einen süßlichen, nussigen Geschmack.

Das Rezept stammt aus:

Kreativ-Küche aus dem Ofen
Kochen wie die Profis
Zabert Sandmann Verlag
240 Seiten, 17,30 €

Erstellt am 05.12.2011