Rinder-Pilz-Roulade

Ein sehr dekoratives Häppchen - garantiert ein gelungener AUftakt für Ihr Menü.

Zutaten:

200 g frische Pilze, Olivenöl
4 kleine Rinderrouladen
5 Knoblauchzehen
1 Zwiebel, Zitronensaft
gemischte Kräuter fein klein geschnitten
2 Tomaten
200 g mageres Putenfleisch
3 EL Senf, 1 Ei
50 ml Sahne
6 Speckscheiben
3 Zwiebeln in Streifen geschnitten
Salz, Pfeffer
Muskat

Pilze putzen und klein schneiden und in einer Pfanne in heißem Olivenöl anschwitzen, Knoblauch und Zwiebel schälen, ganz fein würfeln und dazu geben. Abschmecken mit Salz, Pfeffer, Muskat, Zitronensaft und gehackten Kräutern. Tomaten in kleine Würfel schneiden und untermischen.

Putenfleisch klein schneiden, mit Senf, Ei, Salz, Pfeffer und Kräutern mixen. Mit Sahne abschmecken und die Farce unter die Pilzmasse rühren.

Rouladenfleisch auslegen, mit Salz und Pfeffer würzen und Senf bestreichen, Zwiebelstreifen in Butter glasieren und zusammen mit den Speckscheiben darauf legen. Die Pilzmasse gleichmäßig darauf verteilen.

Die Roulade zusammen rollen und rundherum anbraten.

Für die Sauce:

1 kl. Bund frisches Suppengemüse
2 Knoblauchzehen
100 ml Rotwein
80 ml Balsamicoessig
250 ml dunkler Fleischfond
Speisestärke

Gemüse putzen, Knoblauch schälen, klein schneiden und zu den Rouladen geben. Mit Wein, Essig und Fleischfond ablöschen. Bei geschlossenem Deckel ca. 45 Minuten köcheln lassen. Rouladen heraus nehmen und die Sauce mit Speisestärke binden. Rouladen in dünne Scheiben schneiden und mit der Sauce servieren. Mit Kräutern und Pilzen garnieren.

Das Rezept stammt aus:

Markus Plein
Amuse Gueule - Die Explosion ultimativen Genusses
Verlag FEL!X
139 Seiten, 29,95 €

Erstellt am 05.12.2011