Chronik | Niederösterreich
14.06.2017

Recycling-Anlage im Bezirk Mödling stand in Flammen

Mehrere Feuerwehren waren im Einsatz, verletzt wurde niemand.

Ein Brand in einer Recycling-Anlage in Guntramsdorf (Bezirk Mödling) hat am Mittwoch fünf Stunden lang mehrere Feuerwehren gefordert. 53 Mann standen im Einsatz. Auch der Hubsteiger und das Kranfahrzeug der FF Mödling mussten angefordert werden, berichtete die FF Guntramsdorf. Verletzt wurde niemand.

Beim Eintreffen der ersten Einsatzkräfte hatten bereits meterhohe Flammen aus dem Abluftrohr geschlagen. Als erste Maßnahme wurde ein brennender Elektromotor im Inneren des Gebäudes abgelöscht. Zudem wurde die Förderschnecke gekühlt. Wie die Feuerwehr mitteilte, war die Anlage nach der Entdeckung des Brandes so rasch abgeschaltet worden, dass kein brennendes Material in weitere Förderleitungen oder gar in die Silos gelangte.

Dass durch Funkenflug auch eine angrenzende Wiese außerhalb des Firmenareals zu brennen begonnen hatte, erwies sich nicht als Problem. Die Flammen wurden umgehend gelöscht.

Aufgrund der hohen Brandintensität im oberen Bereich des Abluftrohres wurde der Hubsteiger der FF Mödling nachalarmiert, um am Dach die Befestigung der Konstruktion zu kontrollieren. Nachdem festgestellt worden war, dass der "Rauchfang" so instabil war, dass er abzustürzen drohte, wurde er mit Unterstützung des ebenfalls angeforderten Kranfahrzeuges aus der Bezirksstadt auf den Boden geholt.