Mit Schneemobil gegen Baum geprallt

Rax: Zwei Liftwarte sind auf dem Weg in den Dienst schwer verletzt worden

Der Unfall gibt Lifteigentümer, Polizei und Bergrettung Rätsel auf: Zwei erfahrene Liftwarte der Raxseilbahn sind bei Prachtwetter am Sonntag auf dem Weg zur Talstation des Schleppliftes mit dem Skidoo schwer verunglückt. Martin A., 54, liegt mit einem Schädel-Hirn-Trauma im künstlichen Tiefschlaf, sein Kollege Mario W., 34, erlitt mit einem Beckenbruch sowie einem komplizierten Trümmerbruch von Ober- und Unterschenkel schwere Verletzungen.

„Die beiden sind mit dem Skidoo über eine Schneewechte und danach gegen einen Baum. Sie fahren dort seit Jahren mit dem Gefährt, die Ursache ist noch unklar“, erklärt ein ermittelnder Beamter. Da die Liftwarte auf dem Weg in den Dienst waren, trugen sie weder Helm noch Schutzkleidung. Sie wurden mit zwei Notarzthubschraubern ins Spital geflogen. Der Skidoo wird von einem Sachverständigen untersucht.

( Kurier ) Erstellt am 04.03.2013