Tatort im Gemeindeamt

© /Katharina Zach

Fahndung
03/01/2017

Raubüberfall in Vösendorf: Belohnung ausgelobt

Videobilder zeigen maskierten, bewaffneten Mann in der Bankfiliale. Ermittlungen laufen auf Hochtouren.

Polizeischüler aus Traiskirchen durchsuchten Mittwochvormittag akribisch den Schlosspark sowie das Areal rund um das Gemeindeamt in Vösendorf. Nach dem brutalen Raubüberfall auf die Raika im Schloss Vösendorf Dienstagfrüh hofften die Beamten, die entsorgte Waffe oder die Sturmhaube des Täters zu finden. Laut den Ermittlern der Raubgruppe des Landeskriminalamts NÖ wurden allerdings weder Pistole noch eine Maske gefunden. Es wurden jedoch mehrere Gegenstände sichergestellt, bei denen nun überprüft wird, ob sie dem Täter zuzuordnen sind. Zudem suchen die Ermittler nun mit Bildern der Überwachungskamera nach dem Mann. Auch 2000 Euro Belohnung wurden ausgelobt.

Wie berichtet, hat ein Unbekannter am Dienstag gegen 07.25 Uhr die Bankfiliale im Amtsgebäude überfallen. Der Mann betrat laut Polizei unmittelbar nach einer alleine anwesenden Angestellten das Geldinstitut, bedrohte sie mit einer Faustfeuerwaffe und forderte sie auf, sich auf den Boden hinter dem Kassenpult zu lagen. Laut der Frau sprach der Täter Deutsch - er gab ihr zudem den Befehl, leise zu sein. Danach bediente er sich selbstständig aus dem Kassenpult und steckte die Banknoten in einen mitgebrachten dunklen Rucksack. Danach verließ er wortlos die Bankfiliale und flüchtete zu Fuß in Richtung Ortszentrum.

Ein etwaiges Fluchtfahrzeug ist nicht bekannt. Die Bankangestellte blieb bei dem Überfall unverletzt, erlitt jedoch einen schweren Schock. Eine eingeleitete Alarmfahndung blieb ergebnislos.

Die Ermittler veröffentlichten nun die Bilder, die die Überwachungskamera in der Bankfiliale aufgenommen hatte. Darauf ist zu sehen wie der scharz gekleidete, maskierte Mann eine silberne Faustfeuerwaffe im Anschlag hält. Laut Polizei dürfte er zwischen 30 und 35 Jahre alt und etwa 1,80 Meter groß sein. Es soll sich vermitlich um einen Inländer handeln.

Für sachdienliche Hinweise, die zur Ergreifung des Täters führen, wurde ein Geldbetrag in der Höhe von 2000 Euro ausgelobt.

Hinweise an das LKA NÖ unter 059133-30-3333 oder an jede Polizeidienststelle.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.