Chronik | Niederösterreich
06.11.2015

Raub in Gänserndorf: Festnahme in Rumänien

Verdächtiger soll vor zwei Monaten Pensionistin überfallen haben

Nach einem Raub in Gänserndorf vor zwei Monaten ist nun der fünfte und letzte Verdächtige im rumänischen Timisoara festgenommen worden. Das Bundeskriminalamt (BK) berichtete am Freitag von einem Erfolg im Rahmen der Zusammenarbeit im Europäischen Fahndungsnetzwerk.

Der Beschuldigte (38) war mittels europäischem Haftbefehl gesucht worden. Seine Festnahme erfolgte am Montag. Über den Rumänen wurde laut Bundeskriminalamt die Auslieferungshaft nach Österreich verhängt.

Der Mann steht den Ermittlern zufolge im Verdacht, am 6. September in Gänserndorf gemeinsam mit vier Komplizen eine Pensionistin in deren Wohnung überfallen zu haben.

„Die Täter schlugen und verletzen die Frau bei dem Überfall brutal.“ Vier der fünf Beschuldigten wurden von Ermittlern des Landeskriminalamt NÖ bereits in Wien festgenommen. Weil der 38-Jährige weiter flüchtig war, wurde der Fall Mitte Oktober von Zielfahndern des BK übernommen.