Polit-Dino Jahrmann wird sich aus Landtag zurückziehen

Foto: Privat
Foto: P. Rabl

Mostviertel – „Nach der nächsten Landtagswahl ist Schluss. SP-Urgestein Josef Jahrmann wird sich aus der Landespolitik zurückziehen. „Es waren 14 sehr schöne Jahre, aber ich will mich jetzt voll auf meinen Job als Bürgermeister konzentrieren. Dafür muss man in Zeiten wie diesen genug Kraft aufwenden.“

Als SPÖ-Bezirkschef will Jahrmann ebenfalls abdanken. Im April soll ein Nachfolger gefunden werden. An Personalspekulationen beteiligt sich der Loosdorfer übrigens nicht. „Das wird in den Gremien entschieden werden.“

Aber auch anderswo dreht sich das Polit-Karussell: Nachdem der Ybbstaler SP-Landtagsabgeordnete Franz Gratzer bei den nächsten Wahlen nicht mehr Spitzenkandidat im Bezirk Amstetten sein will, läuft die intensive Suche nach einer Nachfolge. Informell kristallisieren sich dabei drei Namen für die Spitzenplätze der Bezirksliste heraus.

Chancen

Demnach soll der Bürgermeister von St. Georgen/Reith, Helmut Schagerl, beste Chancen haben, seinem Hollensteiner Nachbarbürgermeister Gratzer in das Landhaus nachzufolgen. Ganz vorne werden auch die St. Valentiner Bürgermeisterin Kerstin Suchan vor dem Amstettener Stadtvize Michael Wiesner gehandelt. SPÖ-Bezirksobfrau Ulrike Königsberger-Ludwig bestreitet aber, dass bereits eine Reihung fixiert worden ist. Sitzungen des Parteipräsidiums, der Ortsparteivorstände und schließlich der Wahl des Spitzenkandidaten bei der Bezirkskonferenz am 17. September werde man nicht vorgreifen, sagt sie. Zurückhaltend auch Ortschef Schagerl. „Ich strebe nichts an und bin auch eher zufällig Bürgermeister geworden“, erklärt er. Stadtchefin Suchan, die im April Mutterfreuden entgegen sieht, will die Gerüchte nicht kommentieren.

(kurier) Erstellt am
Posts anzeigen
Posts schließen
Melden Sie den Kommentar dem Seitenbetreiber. Sind Sie sicher, dass Sie diesen Kommentar als unangemessen melden möchten?