"Oh du Köstliche…!"

Restauranttipps für Weihnachten: Für alle, die an den Festtagen nicht zuhause, sondern lieber auswärts Gourmet-Freuden genießen wollen.

Weihnachtsbraten, Gansl, Karpfen, kalt oder warm, wie viele Gänge, welche Weinbegleitung – allein die Entscheidung, was zu Weihnachten auf den Tisch kommen sollte ist schwer. Will man alle Familienmitglieder bzw. deren Geschmäcker zufriedenstellen wird es oft aufwändig. Das stundenlange In-der- Küche-Stehen raubt den letzten Nerv. Nach den stressigen Weihnachtseinkäufen und der vor Feiertagen üblichen Lebensmittelschlacht in den Supermärkten sehnt man sich doch nach besinnlicheren Zeiten. Aus diesen Gründen verlegen viele Familien aber auch Singles – wozu der Koch-Aufwand für eine Person – ihr Weihnachtsessen ins Restaurant. Dort kann jeder nach seinem Belieben bestellen, es gibt keinen Stress beim Einkauf für die Zutaten, es schmeckt, man wird bedient und hat nach der Bescherung keinen Geschirrberg zu beseitigen – der Genuss in entspannter Wohlfühl-Atmosphäre ist garantiert.

Am Heiligen Abend auswärts essen - ein steigender Trend in den Städten

Für Wien und auch andere große Städte ist zu beobachten, dass immer mehr Menschen das Angebot annehmen und an Weihnachten auswärts essen. Dieser Trend spiegelt sich auch in den Zahlen der geöffneten Lokale am Weihnachtsabend. In Wien beispielsweise sind es heuer 330 Restaurants, die für weihnachtliche Gaumenfreuden offen halten. Vor zwei Jahren waren es hingegen nur 270. In der Bundeshauptstadt ist am Weihnachtsbuffet für jeden Geschmack etwas dabei. So kommen sowohl Fans fernöstlicher Küche als auch Liebhaber traditionellerer Gerichte auf ihre Kosten.

Für alle Wiener Feinspitze gibt es diesbezüglich ein besonderes Service. Auf der Homepage der Stadt Wien (siehe Link unten) finden Sie nach Bezirken aufgelistet all jene Restaurants und Lokale, die am 24.12. bzw. zu Silvester offen haben. Zusatz-Informationen über angebotene Weihnachtsmenüs, den Karpfen zum Mitnehmen und Silvesterspecials bieten allen Un- oder Kurzentschlossenen eine tolle Entscheidungshilfe.

Im ländlichen Raum ist der beschriebene Trend nur bedingt zu beobachten. Man bedenke die oft weiteren Wege zum nächsten Restaurant, und die teilweise widrigen Wetterbedingungen. Wenn man die Wahl hat, zieht man das Zu-Hause-Bleiben dem Schneemassen-Überwinden vor.

Festliches Spezialangebot für jeden Geschmack

Viele Gourmet-Tempel, die für ihre Gäste zu den Festtagen geöffnet haben bieten spezielle Weihnachts-Menüs an. Hier gilt wieder: Jeder Genießer wird seinem Geschmack entsprechend verwöhnt. Es ist jedoch zu bedenken, dass einige dieser Menü-Angebote schon ausgebucht sind, also: schnell reservieren. Restaurants in Hotels bleiben zur Weihnachtszeit oft den Hotelgästen vorbehalten. Sollten Sie also planen, in einem solchen zu speien versichern Sie sich vorab ob dieses auch für À la carte Gäste geöffnet hat.

(mt) Erstellt am
Posts anzeigen
Posts schließen
Melden Sie den Kommentar dem Seitenbetreiber. Sind Sie sicher, dass Sie diesen Kommentar als unangemessen melden möchten?