Ötscher hilft Jauerling mit Schnee

© Bild: KURIER/Weisbier

Lastwagentransporte mit weißem Gold unterstützen jetzt die Vorbereitungen für das Wachauer Snowboard-Weltcuprennen.

Das ist ungerecht. Im Westen ersticken sie im Schnee und wir müssen um jedes Flankerl beten“, brummt einer der vielen Helfer, die auf dem Jauerling, dem Hausberg der Wachau, mit Vorbereitungen für das Snowboard-Weltcuprennen am 13. Jänner beschäftigt sind. Trotzdem: Die Piste ist gesichert, denn zwei Mal schon haben Lastwagen den ersehnten Schnee tonnenweise von Lackenhof am Ötscher geholt.

„Die Unterstützung in der Region und vom Land ist enorm“, schwärmt Herta Mikesch, Chefin des Landesskiverbandes. Sie hat ihr Büro im Sitzungssaal des Rathauses von Maria Laach eingerichtet und strahlt trotz enormer Anspannung. Auch vollen Handyempfang gibt es jetzt: A1 hat einen Hilfssender aufgestellt. Pressebüros wurden im ehemaligen Postamtsgebäude untergebracht.

 

Helfer

Zwischen der ausgepflockten Piste und dem auf einem eigens planierten Platz errichteten Festzelt räumt Dominik Stummer von den Naturfreunden Spitz das Zielgebäude aus. „Wir sind der veranstaltende Verein und machen Platz für Zeitnehmung und ORF-Kommentatoren“, erklärt er. Es sei kein Problem gewesen, die etwa 30 Helfer aufzutreiben, die als Torrichter und Rutscher – sie glätten nach jedem Durchgang die Piste – arbeiten werden.

Auch das Verkehrskonzept steht: Die Anfahrt für Autos von Emmersdorf, Bezirk Melk, ist bis Maria Laach frei. Von dort transportieren Shuttlebusse die Besucher zum Event, das um 15 Uhr beginnt. „Es gibt noch Karten, die angepeilten 4000 Besucher werden wir erreichen“, strahlt Mikesch.

Unterdessen bereiten sich die Stars des Events, wie Lokalmatador Benjamin Karl und die österreichische Nationalmannschaft, aber auch die Teams aus Schweden, Kanada und Japan im nahen Skigebiet Ötscher auf den Bewerb vor. Für sie wurde extra die FIS-Rennstrecke „Distelpiste“ nach Weltcup-Bedingungen präpariert. Nur einen Tag nach der Weltcup-Show am Jauerling gehen dann Samstag und Sonntag am Ötscher hochklassig besetzte internationale Speedski-Bewerbe über die Bühne.

Erstellt am 10.01.2012