Chronik | Niederösterreich
11.05.2017

NÖ: Rasenmähertraktoren von Sportanlagen gestohlen

Serie an Diebstählen von Rasenmähertraktoren: Drei Sportanlagen in den Bezirken St. Pölten, Krems und Lilienfeld betroffen.

In Niederösterreich kommen derzeit vermehrt Rasenmähertraktoren "abhanden". Allein in dieser Woche wurden derartige Geräte von drei Sportanlagen gestohlen, berichtete die Polizei am Donnerstag. Bereits im April waren aus der Garage des Sportplatzes von Ober-Grafendorf (Bezirk St. Pölten-Land) Geräte im Wert von 80.000 Euro entwendet worden, in Markersdorf war es beim Versuch geblieben.

Der Aussendung zufolge drangen unbekannte Täter im Zeitraum zwischen Dienstag spätabends bis Mittwochnachmittag in Hollenburg (Bezirk Krems) in die Räumlichkeiten des Fußballvereins ein. Sie ließen neben einem Rasenmähertraktor eine Werkzeugkiste mit 200-teiligem Werkzeug, einen Akkuschrauber plus Ladegerät, zwei Akkus sowie eine Benzinmotor-Heckenschere mitgehen.

In der folgenden Nacht war der Sportklub in Getzersdorf (Bezirk St. Pölten) betroffen, wo ebenfalls ein Rasenmähertraktor erbeutet wurde. In Mitterbach (Bezirk Lilienfeld) "verschwand" in der Nacht auf Donnerstag ein Kfz-Anhänger samt Rasenmähertraktor. Die Täter dürften den Anhänger an ihr Fahrzeug angekoppelt haben, so die Landespolizeidirektion.

Hinweise werden an das Landeskriminalamt NÖ, Ermittlungsbereich Diebstahl, Tel. 059 133 30-3333, oder an jede andere Polizeidienststelle erbeten.

In allen Fällen müsse der Abtransport entweder auf Anhängern oder in Kastenwagen erfolgt sein. Betreibern von Sportplätzen werde geraten, die Geräte in versperrbaren Garagen abzustellen und allenfalls Sicherungsmaßnahmen zu treffen, wie zum Beispiel Alarmmelder zu installieren. Verdächtige Wahrnehmungen mögen sofort der Polizei unter der Notrufnummer 133 mitgeteilt werden.