Chronik | Niederösterreich
21.01.2018

NÖ: Gasaustritt in Wohnhaus, 50 Bewohner gerettet

Die Rettungskräfte stellten erhöhte Kohlenmonoxid-Werte im Gebäude fest.

Als eine Frau am Sonntagabend in einer Wohnhausanlage in Wiener Neustadt, Niederösterreich, ihr Bewusstsein verlor, schlugen ersten Meldungen zufolge Angehörige Alarm. Nur kurze Zeit später, so gegen 17.20 Uhr, trafen die ersten Rettungskräfte ein, die mit einem speziellen Messgerät im Gebäude erhöhte Kohlenmonoxid-(CO)-Werte feststellten.

Feuerwehrleute begannen unverzüglich, das Mehrparteienhaus zu evakuieren. Insgesamt rund 50 Bewohner wurden innerhalb weniger Minuten in Sicherheit gebracht. Eine Jugendliche wurde laut Auskunft der Polizei wegen des Verdachts auf eine CO-Vergiftung ins Spital gebracht. Zwei Erwachsene fuhren mit ihrem Kleinkind selbst vorsorglich ins Landeskrankenhaus.