Chronik | Niederösterreich
21.12.2017

NÖ: Frachtschiff lief auf der Donau auf Grund

Feuerwehr schloss Leck und pumpte Wasser ab. Keine Verletzten.

Ein Frachter ist am Mittwochabend auf der Donau bei Emmersdorf (Bezirk Melk) auf Grund gelaufen. Das Schiff schlug leck, Wasser stand im Frachtraum rund 30 Zentimeter hoch, berichtete Franz Resperger vom Landesfeuerwehrkommando. Verletzt wurde niemand. Die Feuerwehr dichtete das Leck ab und pumpte das Wasser aus dem Frachtraum. Am Donnerstag sollte eine Schadenskommission ihre Arbeit aufnehmen.

Fünf Feuerwehren waren mit den Arbeiten beschäftigt, bei denen mehrere Pumpen verwendet wurden. Im Einsatz standen auch mehrere Rettungsboote. Nach zwei Stunden waren die Arbeiten beendet. Der Kapitän setzte die Fahrt nicht fort, das Schiff wurde verankert. Die Ursache für das Unglück war vorerst nicht bekannt.