© KURIER - Wessig

Niederösterreich
05/03/2016

NÖ: Bankfiliale zum zweiten Mal überfallen

Bereits im Februar wurde die Raiffeisenbank im Bezirk Hollabrunnn ausgeraubt, am Dienstagvormittag passierte es wieder.

Die Raiffeisenfiliale in Seefeld-Kadolz (Bezirk Hollabrunn) scheint ein beliebtes Ziel für Banküberfälle zu sein. Das Geldinstitut war zuletzt am 16. Februar beraubt worden. Am Dienstagvormittag wurde es nach Polizeiangaben neuerlich Schauplatz eines Überfall.

Selber Täter, selbe Mitarbeiterin

Gegenüber den Niederösterreichischen Nachrichten gab Bürgermeister Georg Jungmayer (SPÖ) an, dass es sich vermutlich sogar um den selben Täter handelt. Auch die Mitarbeiterin in der Bank war wieder dieselbe. Sie hatte sich erst vom Schock des letzten Überfalls erholt. Laut Polizeisprecherin Manuela Weinkirn hatte der Täter eine Faustfeuerwaffe und Pfefferspray bei sich - eine weitere Parallel zum vorangegangenen Überfall.

Beim letzten Mal hatte ein unmaskierter Mann die Angestellte mit einer Faustfeuerwaffe bedroht und - laut den Ermittlern mit erkennbarem Akzent - „Geld, alles Geld“ gefordert. Seinen Pfefferspray setzte er damals sogar ein. Die Mitarbeiterin wurde dadurch verletzt. Letztlich entkam der Räuber mit Beute in nicht genannter Höhe. Für Hinweise, die zur Ausforschung bzw. Festnahme des Täters führen, wurden erst vor zwei Wochen 2000 Euro Belohnung ausgerufen.