Die Tat ereignete sich in einer Reihenhaussiedlung in Wiener Neustadt.

© KURIER/Patrick Wammerl

Mordalarm
03/13/2017

NÖ: Alkoholisierter Mann soll Ehefrau erwürgt haben

In einer Reihenhaussiedlung in Wr. Neustadt war es zu einem tödlichen Ehestreit gekommen.

von Patrick Wammerl

Am Sonntag wurde die Polizei in Wiener Neustadt zu einem Einsatz gerufen. In einer Reihenhaussiedlung der Leithafeldgasse soll es gegen 16.30 Uhr zu einer heftigen Auseinandersetzung unter einem Ehepaar gekommen sein. Im Zuge dessen soll der 58-jährige Reinhard L. seine 57-jährige Ehefrau Heidemarie zuerst geschlagen und dann erwürgt haben.

Nachbarn hörten den Lärm und alarmierten die Polizei. Obwohl die Beamten nach wenigen Minuten am Ort des Geschehens eintrafen, war es zu spät. Auch der Notarzt konnte nur mehr den Tod der Frau feststellen. Alles deutet darauf hin, dass es einen heftigen Kampf gegeben haben dürfte.

Ins Spital eingeliefert

Der mutmaßliche Täter soll erheblich alkoholisiert gewesen sein und war am Sonntagabend deswegen auch noch nicht vernehmungsfähig. Er wurde ins Krankenhaus eingeliefert. Ein Test ergab mehr als 1,5 Promille Alkohol im Blut. Schon zuvor soll der mutmaßliche Täter amtsbekannt gewesen sein. Wegen häuslicher Gewalt soll es schon eine Wegweisung gegeben haben, heißt es.

Die Ermittlungen liefen auch am Montag noch auf Hochtouren.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.